Allgemein
Kommentare 5

Durchlesene Nächte

Nachdem ich die letzten beiden Nächte so ziemlich mit Lesen verbracht habe und letzte Nacht anschließend kurzerhand auf dem Sofa eingeschlafen bin, habe ich „Indigosommer“ von Antje Babendererde ausgelesen. Das Buch hat mich so ab der Hälfte dann doch noch überzeugen können und zum Ende hin wurde es noch recht spannend. Rezension folgt. 😉

Damit gehe ich nahtlos zum nächsten Buch über:

„In diesem Haus ist die Hölle los! Nathan Grimlock hat von seinem Pflegevater eine undankbare Aufgabe geerbt: Er muss ein Haus voller Dämonen hüten und verhindern, dass seine nervtötenden Schützlinge überall Chaos verbreiten – vor allem das TIER, das tief unten im Keller haust, darf auf keinen Fall entkommen!
Eines Tages jedoch geschieht die Katastrophe: Das TIER bricht aus. Und es hat großen Hunger auf Menschenfleisch. Doch als ob das nicht schon schlimm genug wäre, halten es ein paar der Dämonen für Ehrensache, Nathan zu helfen, das Monster wieder einzufangen – ob ihr Hüter es nun will oder nicht …“

Nachdem ich meinem Freund beim letzten Büchereinkaufsbummel dieses Buch in die Hand gedrückt hatte (Zitat: „Klingt nach einem Buch für dich.“) und sein Urteil mehr als vernichtend ausfiel, muss ich mich jetzt einfach selbst davon überzeugen, wie schlecht es wirklich ist. Ich ahne Böses, im wahrsten Sinne des Wortes …

Kategorie: Allgemein

von

Baujahr 1990, Lektorin und Leseratte. Schreibt auf www.das-buecherei.de übers Lesen und das Leben mit Büchern.

5 Kommentare

  1. Wahrscheinlich hab ich jetzt durch dich die schlimmsten Befürchtungen und finde es deshalb am Ende besser als erwartet … 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.