Allgemein, Familie, Gefühle, Glaube & Religion, Heimat, Mensch & Gesellschaft, Zitate
Schreibe einen Kommentar

Für die S(ch)atzkiste #18

»Weihnachtsfrieden bedeutet, dass man so tun muss, als wäre man froh und glücklich und stünde mit allen Mitmenschen auf bestem Fuß. Weihnachten ist eine Lüge, welche die Familien um kerzenbestückte tote Bäume versammelt, eine aus nichtssagenden Gesprächen gesponnene und unter kiloweise Buttercreme vergrabene Lüge, an die kein Mensch glaubt.«

(Delphine de Vigan: »No & ich«)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.