Allgemein
Kommentare 2

Osterpost

Als ich vorhin von der Uni nach Hause kam, fand ich überraschend ein kleines Päckchen auf den Briefkästen im Hausflur stehen. – Eine Büchersendung? Mit meinem Namen drauf? Aber ich habe doch gar nichts bestellt?

Hatte ich doch. Und das schon vor einigen Monaten. Nämlich die Anthologie „Wenn Gedanken wahr werden“ aus dem net-Verlag:

Ich hatte an der Ausschreibung „Ostergedichte“ teilgenommen und mit meinem Gedicht einen Platz in der Anthologie gewonnen. Und natürlich wollte ich das Buch dann auch selber haben, klar. Am Ende wurden die Ostergedichte mit der Ausschreibung „Wenn Gedanken wahr werden“ zusammengelegt – was ich persönlich ja eine etwas merkwürdige Mischung finde, zumal man von den Ostergedichten von außen auch nicht wirklich was sieht. Aber gut.

So kam das Buch also heute endlich bei mir an, zusammen mit reichlich Werbematerial:

Hier mal eine Innenansicht des Buches – selbstverständlich die Seiten mit meinem Gedicht. 😉

Kategorie: Allgemein

von

Baujahr 1990, Lektorin und Leseratte. Schreibt auf www.das-buecherei.de übers Lesen und das Leben mit Büchern.

2 Kommentare

  1. Huiuiui, da kann ich doch nur mal sagen: Glückwunsch! Alleine rein optisch macht das Buch ja auf jeden Fall ein Menge her, sieht richtig toll aus 🙂

    Und das Gedicht gefällt mir auf alle Fälle auch sehr gut, hast Du richtig schön geschrieben 🙂

    Liebe Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.