Allgemein
Kommentare 4

Aufgeräumt und Aussortiert – Tauschbücher!

[Wer nicht erst den ganzen Text lesen will: Eine Liste mit potenziellen Tauschbüchern befindet sich am Ende des Eintrags. 😉]

Puh! Es war nicht gerade die beste Idee, bei der aktuellen Sommerhitze das Bücherregal in meinem Dachbodenzimmer aufräumen zu wollen. Aber wenn ich einmal einen Plan gefasst habe, dann wird der auch in die Tat umgesetzt, da hilft kein Stöhnen und kein Jammern. Nur ein großer Ventilator und kalte Getränke. 😉

Momentan bin ich gerade bei meinen Eltern zu Besuch. Da in meiner Studentenwohnung kaum Platz zum Leben und noch viel weniger Platz für Bücher ist, lagern die meisten meiner papiernen Schätze immer noch hier, in meinem alten Zimmer unter dem Dach. Und das ist auch gut so – schließlich nahm sich Papa vor Jahren extra Zeit, dem lesefreudigen Töchterlein ein maßgeschneidertes Bücherregal in die Dachschräge einzubauen, weil man bei schrägen Wänden ja so schlecht handelsübliche Regale aufstellen kann:

Ich liebe es. (Für alle, die gerade versuchen, das System hinter der Sortierung herauszufinden: es gibt keins. ;))
Das Regal hat nur ein Problem: zu viele Bücher. Denn irgendwann will ich ja doch wieder ganz ausziehen und dann müssen meine Bücher wieder mit. Und allein in diesem Regal lagern derzeit 176 davon, was wohl so einige Umzugskisten füllen dürfte. Dann kommen noch die Bücher dazu, die ich in Stuttgart im Regal stehen habe. Uff.
Da sich mein Lesegeschmack in den letzten Jahren aber um 180 Grad gedreht hat, stehen auch noch viele Bücher ungelesen im Regal, die mich einfach nicht mehr interessieren. Es wäre blödsinnig, die mitzunehmen, aber im Regal unter dem Dach verstauben sie auch nur. Deshalb möchte ich die Bücher am liebsten verkaufen oder gegen Bücher tauschen, die mich mehr interessieren. 

Da es über 50 Bücher sind, die ich gern loswerden würde, stelle ich einfach mal eine Liste mit den Titeln hier rein (Details zum Zustand etc. gibt es gerne auf Anfrage):

– René Maran, „Batouala“
– Katherine Mansfield, „Rosabels Tagtraum“
– Romy Fölck, „Täubchenjagd“
– Romy Fölck, „Blutspur“
– Stefan Haffner, „Die Rückkehr der Wölfin“
– Simon Beckett, „Obsession“
– Chris Carter, „Der Kruzifixkiller“
– Robin Cook, „Das Labor des Teufels“
– Giles Blunt, „Blutiges Eis“
– Truman Capote, „Kaltblütig“
– Simone van der Vlugt, „Schattenschwester“
– John Ajvide Lindqvist, „So finster die Nacht“
– Mary Higgins Clark, „Hab acht auf meine Schritte“
– Craig Russell, „Wolfsfährte“
– Leon de Winter, „Das Recht auf Rückkehr“
– Anthony McCarten, „Hand aufs Herz“
– Fabio Volo, „Einfach losfahren“
– Harald Tonollo, „Die Rottentodds – Onkel Deprius‘ dunkles Erbe“
– Brenda Joyce, „Kates Geheimnis / Lanas Schuld“
– Linda Holeman, „Smaragdvogel“
– Bernhard Bueb, „Von der Pflicht zu führen“
– Lionel Shriver, „Wir müssen über Kevin reden“
– Dora Heldt, „Urlaub mit Papa“
– Scheißleben (mehrere Autoren)
– Chiara Strazzulla, „Dardamen – Gefährten der Finsternis“
– Dan Brown, „Meteor“
– Guillaume Prévost, „Die steinerne Pforte“

J. D. Robb:
– Rendezvous mit einem Mörder
– Tödliche Küsse
– Bis in den Tod
– Der Kuss des Killers
– Mord ist ihre Leidenschaft
– Liebesnacht mit einem Mörder
– Der Tod ist mein
– Ein feuriger Verehrer
– Sündige Rache
– Symphonie des Todes
– Einladung zum Mord
– Eine mörderische Hochzeit

Nora Roberts:
– Gestohlene Träume
– Gefährliche Verstrickung
– Der Anfang aller Dinge
– Heute und für immer
– Blüte der Tage
– Die Sterne Mithras
– Affäre im Paradies
– Trau keinem Playboy
– Sommerträume 1
– Sommerträume 2
– Sommerträume 3
– Sommerträume 4
– Sommerträume 5
– Die Frauen der Calhouns – Amanda
– Die Frauen der Calhouns – Catherine
– Die Frauen der Calhouns – Lilah
– Die Frauen der Calhouns – Suzanna
– Die Frauen der Calhouns – Megan
– Die Cordinas – Ein Königreich für die Liebe

Falls ihr jetzt also ein Buch erspäht habt, dass ihr uuunbedingt haben müsst, meldet euch einfach per Mail unter das-buecherei@gmx.de. Meine Wunschliste für Tauschangebote findet ihr hier.
Es wäre allerdings super, wenn ihr euer Interesse bis spätestens Donnerstag Vormittag (23. August) anmelden könntet, da ich dann wieder abfahre und nicht weiß, wann ich das nächste Mal bei meinen Eltern zu Besuch bin.

Kategorie: Allgemein

von

Baujahr 1990, Lektorin und Leseratte. Schreibt auf www.das-buecherei.de übers Lesen und das Leben mit Büchern.

4 Kommentare

  1. Ich möchte auch so ein Bücherregal. Ist echt der Wahnsinn und gefällt mir super gut.
    Bei mir gehts noch mit dem Platz, aber so ein kleines eigenes Zimmer für mein Hobby wäre ein kleiner Traum von mir. Und sollte ich jemals zu so einem Zimmer kommen, dann mit so einem Regal, wie Deinem:-)
    Wollte auch herzlich zum reBuy Award gratulieren. Macht sich sehr gut bei Dir:-)
    Ganz liebe Grüße und einen wunderschönen Tag Deine Nene

    • Ja, so ein Zimmer NUR für die Hobbys wäre schon toll. Hab ich bei meinem Freund schon angemeldet, wenn wir dann mal zusammen eine Wohnung suchen. 😛
      Allerdings willst du so ein Zimmer wie das hier unterm Dach ganz bestimmt nicht haben. Tropische Temperaturen und mehr Staub, als man wegputzen kann. So richtig optimal ist das für Bücher dann irgendwie doch nicht, leider. :/

      Den Award find ich da oben auch ganz chic, hihi. Zumal den (noch) nicht jeder Blog hat. 😉

  2. Das Regal ist wirklich beneidenswert. Würde bei mir unter der Schräge nicht das Bett stehen, wäre so ein Regal jetzt auf meiner Wunschliste ganz oben.
    Also ist dein altes Zimmer direkt unter dem Dach, sozusagen der Dachboden? Fänd ich auch irgendwie schön, fühlt man sich da nicht ein wenig wie die Königin des Hauses? 😉

    • Genau, früher wurde auf dem Dachboden noch die Wäsche zum Trocknen aufgehängt, später bin ich dann dort eingezogen. 😉
      Ich hab mich auch immer sehr wohlgefühlt, in meinem Zimmer, zumal es mehr oder weniger zwei Zimmer waren und ich damit quasi mein eigenes Wohnzimmer hatte. In der Hinsicht war es wirklich schade, dass ich so früh ausgezogen bin. *seufz*

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.