Allgemein
Kommentare 10

Blogurlaub und sonstige Aussichten

Hallo liebe Eierfans. 😉

Der letzte Monat war ja relativ gut gefüllt hier auf meinem Blog. Runde zwanzig Beiträge, das ist immerhin einer mehr als in sonstigen Spitzenmonaten. Und weil das nicht immer so sein kann, nimmt sich das Ei jetzt frei. Zumindest ein kleines bisschen. Die Wochenenden sind ja in den letzten Wochen immer blogfrei gewesen und da Schatz nächste Woche Urlaub hat, mir ein Bewerbungsgespräch bevorsteht und außerdem langsam die Rezensionen ausgehen, wird die nächste Woche voraussichtlich kaum bis gar nichts gepostet.

Danach geht es hier aber natürlich wie gewohnt weiter. Die Rezensionen zu „Flaschendrehen Furioso“ und „In deinen Augen“ warten ja noch auf ihre Veröffentlichung und inzwischen bin ich bei „Der Junge, der Träume schenkte“ auch auf den letzten sechzig Seiten angekommen, sodass die Rezension dazu auch bald fällig wird.

Außerdem habe ich mir vorgenommen, wieder ein bisschen mehr zu schreiben und kreativ zu werden. Meine Kurzgeschichten und Romane sind in den letzten Monaten nämlich viel zu kurz gekommen und seit ein paar Tagen juckt es mir wirklich in den Fingern. Deshalb werde ich mich mal aufraffen und die Bücher Bücher sein lassen, um mein eigenes endlich zu Ende (oder zumindest weiter) zu schreiben.

Die Zeit in der nächsten Woche wird also gut genutzt. Und wem bis dahin langweilig werden sollte, der kann ja mal auf verlegen-erleben.de vorbeischauen, der Facebook-Seite meines Studiengangs. Dort gibt es demnächst unsere Berichte von der Frankfurter Buchmesse und jetzt wartet schon ein interessantes Gewinnspiel auf euch. Mehr dazu berichte ich in meinem nächsten Beitrag. 🙂

Kategorie: Allgemein

von

Baujahr 1990, Lektorin und Leseratte. Schreibt auf www.das-buecherei.de übers Lesen und das Leben mit Büchern.

10 Kommentare

  1. Muss es nicht heißen "Es juckt MICH …"? 😉 Und komm, für 'n kleines Buchzitat oder so ist doch immer Zeit, oder? Ansonsten freu ich mich aber auch auf die Woche Freizeit mit dir! :-*

  2. Grüß Dich Moena.
    All die vielen Worte, die einem beim Lesen begegnen, halten Ausschau nach Geselligkeit. Kein Wunder, daß Dir jede Menge eigener Worte inzwischen wieder auf der Zunge liegen.
    Viel Spaß also beim Schreiben!

    Gutes Glück für Dein Bewerbungsgespräch noch!
    Möglicherweise ist ja Gevatter "Zufall" unterwegs. 😉

    Feine Blog-Auszeit!

    bonté

    • Vermutlich hast du recht, was die Worte und deren Geselligkeit angeht. Obwohl sie sich in den letzten Monaten ja ziemlich zurückgehalten haben.

      Danke für die Glückwünsche, Glück kann man ja bei so was nie genug haben, denke ich. Was den Zufall angeht, hoffe ich allerdings, dass ich den nicht so sehr brauchen werde. Und wenn, dann bitte nur mit dicken Vorteilen im Gepäck. 😉

    • Das Ei erfreut seine Besucher doch immer wieder gern. 😀
      In euer Buchlabyrinth hatte ich mich übrigens schon mal verlaufen. Kommt mir doch bekannt vor. 😉

  3. Uuuh ich freu mich auf den Buchmesse-Bericht .smile.
    Ich bin jetzt auch erstmal eine Woche aus dem Lande und wünsch dir eine wunderschöne, hoffentlich sonnige Woche 🙂

    Alles Liebe und viele Grüße,
    die Nana (:

    • Sonnig wird's wohl nur bis Dienstag, der Rest der Woche ist als verregnetes Irgendwas angekündigt. Mal sehen. Aber ist ja auch sehr gemütlich. 🙂

      Den Buchmesse-Bericht gibt's dann, öh, nach der Buchmesse, vermutlich. 😛 Vorher darf ich erstmal noch ein Vorstellungsgespräch für mein Praxissemester meistern. *bibber*

      Dir aber auch eine schöne Woche. "Aus dem Lande" klingt ja schon mal gut. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.