Allgemein, Leben, Lesen & Bücher, Zitate
Kommentare 1

Für die S(ch)atzkiste #73

»Man legt sein Leben nicht in seine Bücher. Man findet es in ihnen.«

(Alan Bennett: »Die souveräne Leserin«)

1 Kommentare

  1. Grüß Dich, Moena.
    Im Grunde ist das Leben selbst wie ein Buch, in dem wir lesen. Wenn wir es denn wollen. Lesen und darin Schreiben lösen sich ab – Nehmen & Geben.

    bonté

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.