Allgemein, Gefühle, Mensch & Gesellschaft, Zitate
Kommentare 2

Für die S(ch)atzkiste #78

»Die Sorgen der anderen trösten einen nicht. Man fühlt sich nicht mal weniger allein. Manchmal sogar ganz im Gegenteil.«

(Marie-Sabine Roger: »Das Labyrinth der Wörter«)

2 Kommentare

  1. Grüß Dich, Moena.
    Sorgen anderer Menschen bringen uns zum Mitleid. Nicht das ignorrant von oben heuchelnde. Das empathische. Nicht allein in ähnlicher Lage zu sein, vermag wohl linden Trost bereiten. Besser geht es uns allen ohne die zähen Biester.

    bonté

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.