Allgemein, Gefühle, Kindheit, Mensch & Gesellschaft, Zitate
Kommentare 3

Für die S(ch)atzkiste #101

»Und Ohrfeigen, da kann man sagen, was man will, haben noch nie jemandem ›den Kopf zurechtgerückt‹. Entweder man hat ihn am rechten Fleck oder eben nicht. Ohrfeigen tun weh, das ist alles.«

(Marie-Sabine Roger: »Das Labyrinth der Wörter«)

3 Kommentare

  1. RoM sagt

    Servus, Moena

    "Der allererste der Schläge schmerzt die Seele hinab bis zur Wurzel des Vertrauens. Der zweite zerreißt danach die Kammern des Herzens einzeln. Drei glüht sich wie ein Brandmal in die Haut. Jeder folgende Schlag zerfurcht das Antlitz deiner kindlichen Unschuld."
    (A. Dewasmes)

    bonté

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.