Allgemein
Kommentare 10

Diamonds are a girl’s best friend …

… und Freunde brauchen ein Zuhause. Ich hatte vor gefühlten Ewigkeiten mal darüber berichtet, dass ich ein neues Bastelprojekt gestartet hatte. Und heute ist es endlich vollbracht!

Aus Keilrahmen, Krepp- und Seidenpapier und allerhand kleinen Dekoteilchen sind diese hübschen … nun ja, Dinger geworden. Aber sie sehen nicht nur nett aus, sie haben auch einen Zweck. 
Ich trage eher selten Schmuck, aber an einer Sache kann ich nicht vorbeigehen: Ohrringe! Davon habe ich so einige – schließlich will Frau ja nicht jeden Tag dieselben tragen. Nur die Aufbewahrung meiner Schätze war bisher immer das blanke Chaos:
Jeder Schmuckhalter, den es zu kaufen gibt, ist irgendwann einmal voll. Und diese kleinen Schmuckbäumchen sind zwar ganz hübsch, aber doch eher für Ketten und Armbänder geeignet als für Ohrringe. Da musste endlich eine Lösung her. Jessi von Books a Week brachte mich dann mit ihrem DIY-Eintrag auf die Idee, das Ganze einfach an die Wand zu verlagern. Gedacht, getan:
Nun haben nicht nur sämtliche Ohrringe einen passenden Platz gefunden, sondern auch die paar anderen Schmuckstücke, die ich besitze. Da macht das Ohrringe-Aussuchen am Morgen gleich doppelt so viel Spaß! 🙂
Kategorie: Allgemein

von

Baujahr 1990, Lektorin und Leseratte. Schreibt auf www.das-buecherei.de übers Lesen und das Leben mit Büchern.

10 Kommentare

    • Danke. 🙂 Ja, das Aufräumen hab ich immer gehasst. Jetzt ist das Geschichte. Und das Basteln ging an sich auch recht schnell und einfach. Noch einfacher wäre es übrigens mit Bilderrahmen (oder wenn man einfach die Leinwand vom Keilrahmen entfernt) – dann lässt sich der Schmuck auch leichter aufhängen.

    • Ja, ich hatte früher so ein Pin Board (Ich hatte ein schönen Stoff darüber gemacht, damit es schöner aussieht) und hatte dort meine ganzen Ohringe. Jetzt habe ich es aber weg gemacht und in meinem Regal ein ganzes Fach für Ohrringe,Nagellack, anderen Schmuck und Schmink krims krams. Dort herrscht jetzt leider ziemliche Unordnung und ich bin zu faul es wieder zu ordnen und auch ordentlich zu lassen….

      Liebe Grüße,
      Anna.

    • Stimmt. Alles zu ordnen ist eine Sache, aber alles so ordentlich zu halten … mir ist das nie lange gelungen, wie man auf dem mittleren Bild oben sieht. 😉 Allerdings sind's bei mir zum Glück NUR die Ohrringe. Nagellack hab ich genau einen, da ist nicht viel Unordnung möglich. 😀

  1. Wie hast du denn dieses verpixelte Glitzer auf das Foto gebracht? 😀 Ich kann es irgendwie schlecht beschreiben .. 🙂

    • Mein ordnungsliebendes Selbst freut sich noch viel mehr! 😉
      Und heute war noch ein Basteltag – in den nächsten Tagen gibt es also noch einen Eintrag. Der hat dann allerdings weniger mit Ordnung zu tun. 😛

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.