Allgemein, Mensch & Gesellschaft, Zitate
Kommentare 7

Für die S(ch)atzkiste #186

Menschen sind immer Menschen, egal, wo sie herkommen, was sie gelernt haben oder wie sie aussehen oder was sie anstellen. Es gibt überall gute Leute und Arschlöcher, saudumme und geniale, schöne und weniger schöne. Und dazwischen gibt es noch tausenderlei Nuancen. Menschen eben.

Rusalka Reh: »back to blue«

7 Kommentare

    • Vor allem ist es ein Zitat, das wohl nie an Aktualität verliert.

      Ich lese das Buch gerade. Wenn man sich mit dem "jugendlichen" Schreibstil anfreunden kann, ist es bisher ganz gut. Sehr bedrückend vor allem. Wenn du ernste Jugendbücher magst, wird es dir bestimmt gefallen. 🙂

  1. Salut, Moena.
    Weil der Mensch immer wieder gern schlechten Gewohnheiten anhängt…

    "Auch wenn Patrioten jedweder Couleur damit prahlen, einzig ihre Zugehörigkeit zur Nation wäre eine Besonderheit: Menschen definieren sich durch ihren Charakter – nicht den Zufall ihrer Vorfahren."
    (Myrelle Minotier)

    bonté

    • Also wenn du mit "schlechten Gewohnheiten" das Antworten auf Zitate mit neuen Zitaten meinst, dann hoffe ich doch, dass du deinen schlechten Gewohnheiten noch länger anhängen wirst. 😉

    • …nope, war jetzt ausschließlich der innewohnenden Schlechtigkeit der Menschheit zugedacht. 🙂

      Spontan…

      "Wahrheit wird viel zu oft getreten, drangsaliert, verdreht, mißbraucht, als daß sie das Podest erklimmen könnte, auf das sie zu jeder Rede sonntags gestellt wird."
      (Jocelyn Cupinpaire)

      bonté

    • Ach so, na dann bin ich ja beruhigt. Ich hatte schon befürchtet, du würdest dir das eine oder andere im neuen Jahr vielleicht abgewöhnen wollen. Da würde mir was fehlen.

  2. Ein tolles Zitat!
    Ich mag deine S(ch)atzkiste sehr!
    Ich habe dich für den Liebster-Award nominiert, würde mich freuen wenn du mit machen würdest und bin gespannt auf deine Antworten.
    LG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.