Allgemein, Kindheit, Natur, Zitate
Kommentare 2

Für die S(ch)atzkiste #203

»Solange du Raureif und Tau für ein Wunder hältst und jeden Vollmond anschaust, als stünde er zum ersten Mal am Himmel, solange du über jede Blume staunst und jeden Schmetterling und jeden Stern als einzigartiges Wunder betrachtest – so lange bleibst du ein Kind«

Rafik Schami: »Das Herz der Puppe«

2 Kommentare

  1. Servus, Moena.
    Eine ganze Schatzkiste, gefüllt mit goldener "Z E I T" – anmerkenswerte Grafikidee. *

    "Der unschuldige, offene Blick des Kindes, sollte uns ein Leben lang nie fremd werden. Erwachsen zu sein ist keine Perfektion."
    (Myrelle Minotier)

    Nach einem Monat Grübelitis ist mir dann doch noch ein passendes Zitat in den Sinn gekommen.

    bonté

    * und wie ich sehe, aus der Ei-Manufaktur 🙂

    • Stimmt, in der Schatzkiste steckt neben ZITATEn tatsächlich auch die ZEIT, um sich die über 200 Wortschätze zu Gemüte zu führen. Und sogar TATEN, um die kleinen und großen Weisheiten umzusetzen – zumindest, wenn das Z unter der Goldlast auf die Seite kippt. 😉

      Und zum Zitat: »Gut Ding will Weile haben« und »Was lange währt, wird gut« fallen mir dazu ein. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.