Allgemein, Alter, Fotozitat, Leben, Zitate
Kommentare 8

Für die S(ch)atzkiste #212

Buchzitat aus »Das Leben ist ein listiger Kater« von Marie-Sabine Roger


Mehr zum Buch und über Marie-Sabine Roger erfahrt ihr auf der Verlagsseite zu »Das Leben ist ein listiger Kater«.

Meine Rezension findet ihr hier.

Weitere Bücher von Marie-Sabine Roger:

8 Kommentare

  1. Salut, Moena.
    Erneut Marie-Sabine Roger – die Autorin nimmt Ihren Platz in Deinem Regal wahr.

    „Zeit bedeutet ein Wissen um Anfang & Ende. Ohne existiert nichts. Mit ist alles im fluß. Welt ist Zeit, die vergeht. Womit wir uns darin auch immer aufhalten.“
    (Éliette & Evangeline Dahrtóbe)

    Mit einem leisen klick schließt sich der Fundus wieder…

    bonté

    • …Ei legt sich wohl nochmals das Ornat an, um in festlicher Stimmung die Buchrücken zu inspizieren – nur dieses Mal rückwärts.
      Blog-Geburtstagsgrüsse! 🙂

      „Bücher wandeln durch die Zeiten, spiegeln sich in immer neuen Lesern, werden so manches Mal auch schlicht vergessen – was sie allerdings bleiben, sind die Momentaufnahmen von Leben.“
      (Jocelyn Cupinpaire)

      bonté

      • Hach, dass du an so was denkst! Buck sagt artig danke für die Geburtstagsgrüße! 🙂

        Das Ei grämt sich dieses Jahr etwas ob seines neuen Alters. Nach dem fünften wollte es dieses Jahr nicht groß feiern und auf sich aufmerksam machen. Es wird mit den Jahren wohl ruhiger, das Ei.

        Und es hat sich zur Feier des Tages eine neue Zitatgeberin zu Wort gemeldet, wie ich sehe? Sie sei herzlich willkommen geheißen zwischen meinen Lebensmomentaufnahmen. 🙂

    • Hallo RoM,

      ja, Platz nimmt die Autorin im Regal inzwischen reichlich ein. Auch wenn ich bei ihrem neuen Buch (aktuelle Lektüre) über den Preis von 20 Euro erst mal schlucken musste. Das Zögern hat dann aber auch nur ein paar Wochen angehalten, bis das Buch trotzdem gekauft wurde. Der Geldbeutel klickte da nicht ganz so leise wie der Zitatefundus. 😉

      Das Zitat ist – ganz nebenbei bemerkt – wie immer ganz wunderbar. Deine Zitate sind schon ihre eigene S(ch)atzkiste wert. Hast du mal darüber nachgedacht, sie auf einer eigenen Seite zu verewigen? 😉

      • …Jocelyn Cupinpaire ist in der Tat noch mit wenig Zitaten vertreten (*).
        Eine eigene Seite für besagte Zitate!?
        Zumeist funktionieren die gemachten Sätze ja am besten im Zusammenhang mit dem jeweiligen Post, weil eine Antwort darauf. Actio & reactio.
        Public sind sie jedenfalls – wenn auch als Trittbrettfahrer. 😇
        Und für eine eigene Seite müßte ich mich ja irgendwo anmelden; Du weißt ja, ich bleibe gern soweit als möglich unter dem Radar… 📋

        bonté

        (*)aktuell weist die Kanadierin 13 Treffer bei der Browser-Suche auf

      • Solche Trittbrettfahrer sind hier bei mir aber jederzeit willkommen. Vermutlich hast du recht, was die eigene Seite dafür angeht – außerdem bleiben sie so etwas Besonderes. Wie Ostereier, die man in den Weiten des Internets finden kann. Oder in den Untiefen der hiesigen Kommentarspalten. 😉

  2. Dia dhuit, Moena.
    In jede Truhe passt noch ein Sinnspruch…denke ich.

    „Es bleibt die kindliche Hoffnung, die wir nie vergessen wollen sollten.“
    (Florance Ippdit)

    bonté

  3. Dia dhuit, Moena.
    „December, to all the magic again – cause it is always the beloved light in that seasons darkness.“
    (Samaire & Saoirse O’Boinor)

    Is maith liom é

    bonté

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.