Allgemein, Leben, Träume & Wünsche, Zitate
Kommentare 6

Für die Schatzkiste #214

Buchzitat aus »Am Ende sterben wir sowieso« (Adam Silvera, Arctis Verlag):

»Vielleicht ist es besser, es an einem Tag richtig gemacht zu haben und glücklich gewesen zu sein, anstatt sein ganzes Leben falsch zu leben.«
Buchzitat aus »Am Ende sterben wir sowieso« (Adam Silvera)

Mehr zum Buch und zum Autor findet ihr beim Arctis Verlag.

Meine Buchbewertung:

Andere Stimmen zum Buch:

6 Kommentare

  1. Sali, Moena.
    Zeit, daß Ei eine Retour-Post erhält – diesmal wieder für die Ablage “Fremdländische Zungen”…

    “Life ain’t a habit, but more this story, to get it right.”
    (Aoife Arangchore)

    Vielleicht sollte ich mir nach drei Irinnen einmal eine Engländerin ausdenken; es gibt ja so wunderbar klangvolle Familiennamen, die ich nur anders arangieren muß – bis die Suchmaschinen keinen Treffer anzeigen 🙂)

    bonté

    • Hallo RoM!

      Das mit der Engländerin hat ja inzwischen geklappt. Aber auch deine Irinnen sind hier jederzeit gerne gesehen. 😉
      Wie immer ein wunderbar passendes Zitat!

  2. Aloha, Moena.
    Zeit für den Februar & Zeit für ein weiteres Zitat (Ei wird inzwischen eine eigene Rubrick in seinem Archiv-Gewölbe eröffnet haben – “Fiktive Zitate”)…

    “Dreams are your stronghold throughout all the tempests of life. They might protect you & you will always defend them – for dreams are the soul’s gold.”
    (Aoife Arangchore)

    bonté

    • Hallo RoM!

      Eine eigene Archiv-Rubrik für deine Zitate wäre inzwischen wirklich angebracht. Andererseits sind sie ja hier quasi in der Zitate-Kategorie gleich mit archiviert. In den Posts die Buchzitate, in den Kommentaren die Zitate fiktiver Damen. (Hast du eigentlich auch Zitat-Herren im Programm? Spontan kann ich mich an keinen erinnern.)

      Ei wird sich hier demnächst übrigens auch selber zeigen. Mal schauen, ob du ihn entdeckst. 😉

      • …Herren nicht – ich schätze “meine” Damen 🙂
        Myrelle Minotier war übrigens mein erstes Pseudonym (damals noch in Filmrezis untergebracht). Inzwischen ist eine ordentliche Zahl von Französinnen daraus geworden.
        Nebst den Damen von den Inseln, versteht sich…

        bonté

      • Damen unter sich also. Dann bin ich gespannt, wen ich in Zukunft noch kennenlernen darf – die gute Myrelle ist aber natürlich auch immer willkommen. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.